Wort findet Farbe

Das Unmögliche möglich machen

Wie fühlt sich entweder an? Welche Farbe hat Heimweh? Und wie sieht die Struktur von Glück aus? Nicht abbildbar? Nicht umzusetzen? Aber ja doch! Und das freiwillig-unfreiwillig. Der Zufall entscheidet, das Glücksrad dreht sich, die Arbeit beginnt. Und nur einer oder eine weiß, was da gemalt, gezeichnet, gedruckt wird - was erkämpft wird mit jeder Stunde: man selbst.
Ein Buch muss herhalten, eine Stricknadel spielt Schicksal und die Dozentin hält als Einzige fest, was in schneller Abfrage dem geheim gehaltenen Wort an Eigenschaften zugesprochen wird.
Dann beginnt durch eine besondere Einführung der Dozentin der aufregende Akt der Annäherung an das zufällig gewählte Wort, das für alle Beteiligten ein anderes sein wird und das plötzlich eine neue Bedeutung gewinnt, zum Thema wird, um das gerungen wird mit altbekanntem und neuem künstlerischen Handwerkszeug, Formaten und Vorgehensweisen.
Für Anfänger*innen: ein Tag, um einen mutigen Einstieg zu finden, spielerisch mit Formen und Materialien umzugehen und schnell und viel dabei zu lernen.
Für Fortgeschrittene: die beste Gelegenheit, Neues zu wagen, festgetretene Wege zu verlassen und mit anderen Materialien zu experimentieren.
Dieser Kurs ist für Anfänger*innen und Fortgeschrittene geeignet.


Datum/Zeit

Sonntag, 22. Oktober

10 - 13 Uhr / 14 - 16 Uhr

Veranstaltungsort

KulturKloster

Gebühr

45 Euro



Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.